In 2017 feiern wir 900 Jahre Evern.

Wie es sich für einen runden Geburtstag gehört, wollen wir auf das Leben des Jubilars zurückgeblicken.
Aus diesem Grund laden wir herzlich alle an Everns Geburtstag Interessierten zu unserem Klönschnack ein.
Egal ob Jung oder Alt, Zu- oder Weggezogene-, Dagebliebene oder Wiedergekommene, ob Männ- oder Weiblein.
Zu unserem Everner Dorfschnack wollen wir regelmäßig über Anekdoten, Geschichten, Überliefertes, Kuriositäten, Alltägliches ... aus Evern sprechen.

Hierzu möchten wir einen regelmäßigen Termin, für alle interessierten Bürger,
jeweils am dritten Dienstag im Monat für diesen Dorfschnack etablieren.

Als nächster Termin ist Di. der 15 11.16  um 19:00 im Feuerwehrhaus vorgesehen.
Denn der Alltag von heute ist die Geschichte von morgen.

Als Kenner der Everner Geschichte werden u. a. Heiko Gnoth und Siegbert Voges dieses und weitere Treffen begleiten und die beiträge dokumentieren.

 

 

 

 

 

Zwei Tage ganz im Zeichen der Feuerwehr Evern.

Am 01 und 02. Oktober präsentierte sich die Feuewerwehr Evern mit vielen Aktivitäten und Gästen.

Zum 4. Dorfflohmarkt in Evern wurde das Dorf wieder zum Marktplatz. Viele Schnäppchenjäger besuchten das Dorf und erkundeten die Flohmarktstände im Ort. Auf einem bereitgestellten Dorfplan waren die mehr als 30, im Dorf und dem Dorfplatz verteilten, Stände aufgeführt. Die Vereine aus dem Dorf stellten auf dem Dorfplatz verschiedene Leckereien für das leibliche Wohl der Besucher bereit. So wurden vom Schützenverein Würstchen und Steaks gegrillt, die Everner Weibchen haben Leckere Waffeln bereitet und der Dorfgemeinschaftsverein hat den Kuchenverkauf organisiert. 

Auch der frisch produzierte Jubiläumskaleder 900 Jahre Evern gab seine Premiäre zum Verkaufsstart. Der Jubiläumskalender kann natürlich auch weiterhin für einen Unkostenbeitrag von 7,50.-€ beim dem Dorfgemeinschaftsverein erworben werden.

 

Das Dorfpokalturnier wurde in diesem Jahr von den Everner Weibchen ausgerichtet. Bei fünf Spielen und einem Fragebogen konnten die Teilnehmer ihr Können und Wissen unter Beweis stellen.
Wir gratulieren ganz herzlich der Feuerwehr zum 01. Platz! Den 2. Platz haben die Junggesellen errungen - Euch viel Spaß beim Ausrichten in 2 Jahren :).
Aber auch alle anderen Gruppen haben sich gut geschlagen.
Ein ganz großes Dankeschön geht an die Feuerwehr, die das Gerätehaus und Inventar zur Verfügung gestellt hat!

 

 

 

Eine Darbietung der Everschen Vereine im Rahmen der Siegerehrung zu unserem Fotowettbewerb

 Hier ein kleiner Trailer zu der Veranstaltung.  Den ganzen Film finden Sie hier

Zum Film

Im Rahmen des Volks- und Schützenfest Evern 2016 wurden die Gewinner unseres Fotowettbewerbs „Evern bildschön“ bekanntgegeben.

 

Hierzu wurde von den Evernen Vereinen ein Rahmenproramm vorbereitet und eingeübt.
In Anlehnung an dem Format DSDS, wurde unter dem Motto „Evern sucht die Attraktion zum 900-Jährigen Jubiläum“ unter viel Applaus eine Darbietung auf dem Festzelt aufgeführt.
Die Vorsitzende des Dorfgemeinschaftsverein Evern e.V., Manuela Lafferton-Peckmann führte die Siegerehrung durch.
Auf den 2. Platz wurde ein Bild von Annette List gewählt. Annette List stellte sich kurz vor und erzählte, dass Sie erst seit einem Jahr in Evern wohnt, und sich hier schon sehr wohl fühlt.
Auf Platz 1. wurde ein Bild von Martin Przetak gewählt. Martin Przetak stellte sich als Bürger aus Sehnde Ilten vor, dem es aber sehr viel Spaß gemacht hat, Spaziergänge in Evern zu machen und den Ort nach Motiven zu durchsuchen.
Von den vielen eingesendeten schönen Motiven, wird zum Jubiläum 900 Jahre Evern im Jahr 2017 ein Kalender erstellt. Dieser Kalender wird ab 14. August 2016 zum geplanten Dorfflohmarkt gegen einen   Unkostenbeitrag verkauft.

Um die Wildunfälle im Bereich der Kreisstraße  K 135 aus Evern in Richtung Lehrte zu reduzieren, hat die Jagdgesellschaft Evern in Abstimmung mit der Straßenmeisterei  blaue Wildwarnreflektoren an die vorhandenen Leitpfosten installiert! 
Das von dem Autoscheinwerfer reflektierende blaue Licht nimmt das Wild als Gefahr auf und wird (so sollte es sein) nicht über die Straße wechseln. 
Die Jagdgesellschaft Evern, die diese Aktion ohne Zuschüsse aus ihren Mitteln finanziert hat,  erhofft sich durch diese Maßnahme, die Wildunfälle drastisch zu reduzieren! 
Auf alle Fälle sollten Auto- und Motorradfahrer die Warnschilder „Wildwechsel“ beachten und ihre Fahrtgeschwindigkeit anpassen, um bei dennoch wechselndem Wild nicht Leib und Leben zu gefährden!

Blau gegen Wildunfälle an der Lehrter Straße

 

Beitrag einstellen

Gerne nehmen wir Ihre Beitäge zu unserem Dorf und Ihren Aktivitäten in unserem Dorfschnack auf. Registrieren Sie sich und schreiben Ihren Beitag direckt auf der Web-Seite, oder senden diesen per e-mail an Evern-Online. 

Zum Seitenanfang