Schützenwesen

Tradition und soziales Miteinander in der Gegenwart:

Als einzige bürgerliche Vereinigung überstanden die Schützen
in ungebrochener Tradition
vom Mittelalter bis heute den Wechsel der Zeiten.
Von Anfang an haben sie, wie wir es heute nennen,
demokratische Prinzipien vertreten.

 

 

 

 

 

 

Keine Veranstaltungen gefunden

Mit zahlreichen Gästen feierte der Schützenverein Evern am Sonnabend, den 3. Februar 2018 sein Winterschützenfest. Dieses war auch gleichzeitig Auftakt zu dem diesjährigen 90-jährigen Jubiläum des SV Evern. Bevor DJ Wolfgang (Wolle) Hermann die Vereinsmitglieder und Gäste im Schützenhaus Evern bis in die Morgenstunden unterhielt, wurden die Winterkönige und Pokalgewinner proklamiert. Die Winter-Königswürden wurden errungen von Ingelore Kischio (Damen), Thomas Franke (Herren), Mette Rampenthal (Jugend) und Konstantin Kappei bei den Lichtpunkt Schützen. Die Pokale errangen Ellen Brause bei den Damen und Thomas Franke bei den Herren

Schützentradition in Evern

Die erste urkundliche Erwähnung von Schützenfesten in Evern datiert aus dem Jahre 1864. Das bedeutet, dass die Bürger von Evern die Tradition des Schießwettkampfes schon lange vor Gründung eines Schützenvereines ge­pflegt haben. Die Vorläufer sind sicher in den Schießübungen der Freien-Kompanien zu suchen.

Weiterlesen

Zum Seitenanfang