Travestietenshow „Miss Liss“ begeistert das Publikum in Evern

Auftritt von Miss Liss auf dem Jubiläumsfest in EvernDer Schützenverein Evern hat sich in diesem Jahr für sein Jubiläumsschützenfest ein ganz besonderes Highlight ausgedacht. Als Höhepunkt präsentierte der Schützenverein am Samstagabend den international bekannten Travestiekünstler „Miss Liss“ alias Sven Peterhänsel. Trotz der Konkurrenz durch König Fussball hatten sich zahlreiche Besucher im Zelt eingefunden, um in die Welt der Transvestie einzutauchen. Rund 1 ½ Stunden begeisterte „Miss Liss“ die Besucher mit einer frech- witzigen Show, in der auch immer wieder das Publikum einbezogen wurde. „Miss Liss“ wurde mit minutenlangem Applaus verabschiedet und am Ende waren sich alle einig, dass sie in Evern einen gelungenen Abend mit einer tollen Show erlebt haben.

Auftritt von Elvis Imitator King T AaronBereits am Freitagabend, bei dem Auftritt des Elvis Imitator „King T-Aaron“ war das Festzelt sehr gut gefüllt. Der „King“ präsentierte in einem für Elvis typischen weißen Glitzeranzug die Songs des King of Rock‘ n‘ Roll. Die drei Festtage des Schützenvereins wurden ebenfalls begleitet von DJ Mirco der nicht nur die Festteilnehmer mit seiner Party und Disco Musik auf der Tanzfläche unterhielt, sondern auch stets die Organisatoren und die Künstler bei ihren Auftritten mit seiner Technik professionell unterstützte.

 

 

 

 

 

 

Ein großes Hallo gab es im Zelt, als der König bekanntgegeben wurde – nicht nur, weil es mit Manfred Kischio ein altgedienter Schütze war. Vor allem der 7er-Teiler ließ ein Raunen durch die Reihen gehen. „Das war kein Zufall“, pochte die neue Majestät auf ihr gutes Auge. Er habe unbedingt mal wieder König werden wollen, sagte Kischio: „Das letzte Mal war 1974.“

An seiner Seite steht als Damenkönigin Regina Musial, die ihre Vorgängerin Eleonore Bumcke ebenso auf den zweiten Platz verwies wie Kischio seinen Vorgänger Thomas Franke. Schülerkönigin wurde Nathalie Thymian, Lichtpunktkönigin Anneke Rampenthal, und über den Volkskönigstitel freute sich Tobias Brix. Hier war es zu einem Geschwisterduell gekommen, denn seine Schwester Tanja belegte Platz 2.

Den großen Festumzug mit Gästevereinen aus der Umgebung schickte Schützenchef Rüdiger Kappei am Sonntag über die Straßen des Dorfes, bevor die beteiligten Musikzüge im Zelt ein Konzert gaben. Während des Festes wurden im Übrigen die Bilder des Fotowettbewerbs „Evern bildschön“, den der Dorfgemeinschaftsverein ausgelobt hatte, prämiert. Aus den Siegerfotos wird ein Kalender zusammengestellt.

 

Von Michael Schütz

Zum Seitenanfang