Historisches Evern Logo

Nachdem wir uns Anfang des Jahres 2020 von „Historisches Quartett Evern“ in „Historisches Evern“ umbenannten, haben wir nun auch ein Logo entworfen. In Zusammenarbeit mit dem renommierten Grafikdesigner Isaac Ayala aus Kirrberg (Saarland) wurde das obenstehende, neue Erscheinungsbild unserer Arbeitsgruppe gestaltet.

Es nimmt unverkennbar Bezug auf die Geschichte unseres Dorfes. Der untere Teil deutet durch seine leichte Schwingung den wahrscheinlich namengebenden Höhenzug Evern´s („obenliegender Ort“) an. Das sich durchziehende weiße Band stellt den uralten Handelsweg (Alte Heerstraße) - der Evern durchzog - dar.

Das im oberen Teil schwebende Wappenschild weist auf die erste urkundliche Erwähnung im Jahr 1117 hin. Durch großzügige Spenden des Grafen von Haimar konnte für Evern das Kirchrecht erworben werden. Diese Kirchengründung war die Erste auf dem heutigen Sehnder Stadtgebiet.

Die Baumgruppe mit den Stümpfen soll einmal an den im 16.Jahrhundert gerodeten und fast bis an die dörfliche Nordgrenze heranreichenden Steinwedeler Wald erinnern, aber auch symbolisieren, dass Evern aus einer uralten Rodungssiedlung hervorging. Auch bewundern immer wieder auswärtige Gäste unserer Dorfführungen den alten Baumbestand in Evern´s Straßen.

Letztendlich weisen die kräftigen Kornähren auf die, gerade in der südlichen Feldmark vorzufindenden, guten Böden und die jahrhundertelange dorfprägende Landwirtschaft hin.

 

 

Zum Seitenanfang